Vergangene Veranstaltungen des Osteuropa Zentrum Berlin

 


23.08.2014 - VA zu: Deutschland, Russland


Samstag, 23. August 2014
Erinnerung und Vermächtnis
Zum Europäischen Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus
und Stalinismus
Eine Veranstaltung mit den folgenden Podiumsteilnehmern:
- Dr. Richard Buchner (Historiker, Berlin)
- Stojan Raischevski (Vorsitzender des Verbandes ISTINA, Sofia)
- Ernst Schönemann (stellv. Vorsitzender der UOKG, Berlin)
- Walter Sylten (Zeitzeuge zur nationalsozialistischen Diktatur, Berlin)
- Gerhard Taege (ehemaliger politischer Häftling im sowjetischen „Speziallager Sachsenhausen“
1945-1950)
- Edda Schönherz (Zeitzeugin zur DDR-Geschichte, Berlin)

Moderation: Detlef W. Stein (Zeithistoriker; Leiter des OEZ BERLIN)
Eine Veranstaltung des OSTEUROPA ZENTRUM BERLIN und der Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft (UOKG).

Ort: Berliner Rathaus, Eingang über Jüdenstraße, 10178 Berlin, Raum 338
Beginn: 18.00 Uhr

12.05.2014 - VA zu: Russland


Montag, 12. Mai 2014 um 19.00 Uhr
DIESE VERANSTALTUNG MUSS LEIDER WEGEN KRANKHEIT ERSATZLOS AUSFALLEN DIE ROMANOWS
Buchvorstellung in Zusammenarbeit mit dem NICOLAI VERLAG (Berlin) ORT: Berliner Rathaus, Raum 338, Zugang über Jüdenstr. 1
Moderation: Ole Kröning (Osteuropa Zentrum Berlin)

Zum Buch
Die Romanows: Ein Name voller Glanz und Macht, eine Dynastie mit 400 Jahren bewegter Geschichte, die zahlreiche russische Herrscher hervorbrachte wie Peter den Großen, die Zaren Alexander I. bis II. oder Katharina die Große.
Das Buch erzählt eine Familiengeschichte voller Dramatik und Tragik und gleichzeitig die wechselvolle Geschichte des Riesenreichs. Es erzählt wie Russland eine Großmacht wurde, wer sie dazu gemacht hat und wie das gelungen ist. Aber auch der Liebe am Zarenhof wird nachgegangen. Mitreißend erzählt und prachtvoll bebildert mit historischen Abbildungen der Zaren und aktuellen Fotografien der prunkvollen Romanow-Schlösser.
Dr. phil. Elisabeth Heresch, geboren in Graz, arbeitete für Printmedien und Rundfunk in Europa und den USA sowie für die UNESCO in Paris. Sie hat zahlreiche Bücher und TV-Filme zur russischen Geschichte und über einzelne Zaren verfasst.

10.05.2014 - VA zu: Europa


Samstag, 10. Mai 2014 von 12.00 - 00.00 Uhr
1. BERLINER BUCHMESSE
"SEITENsprünge durch Europa" Am Samstag, 10. Mai 2014 findet unsere Buchmesse zu den Themen Berlin - Brandenburg - Europäische Kultur statt. Es werden sich über 30 lokale Verlage und Autoren mit ihren Büchern präsentieren. Lukullische Spezialitäten aus Ost- und Westeuropa werden das Bücherfest abrunden.
ZEITRAUM: 12.00 - 00.00 Uhr
Ort: LITERATURHAUS Lettrétage
Mehringdamm 61
10961 Berlin
(am U Bf. Mehringdamm)

FREIER EINTRITT!

-> Lesungen Veranstalter: ANTHEA VERLAG und OSTEUROPAZENTRUM BERLIN-VERLAG

14.12.2013 - VA zu: Deutschland, Russland


Samstag, 14.12. 2013 um 18.00 Uhr
Das russlanddeutsche Weihnachtsfest in Russland und Deutschland - zwischen Tradition und Moderne Vorträge - Lesungen - Musik und Weihnachtsüberraschungen ...

BEGINN: 18.00 Uhr
ORT: Berliner Rathaus, 10178 Berlin, Saal 338 (Eingang über Jüdenstr.1)
In Zusammenarbeit mit der Landsmannschaft der Russlanddeutschen (Berlin) und dem ANTHEA VERLAG (Berlin).
EINTRITT FREI!

26.11.2013 - VA zu: Russland, Türkei


Dienstag, 26.11.2013, um 18:00 Uhr
Der vergessene Völkermord. Sotschi und die Tragödie der Tscherkessen BUCHPREMIERE DES CHR.-LINKS-VERLAGES

Referenten: Cem Özdemir (Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen), Manfred Quiring (Autor)
und Timur Shogen (Vizepräsident der Förderation der europäischen Tscherkessen)

- Moderation: Ole Kröning (Osteuropa Zentrum Berlin)

ORT: Europäisches Informationszentrum
Voßsstraße 22, 10117 Berlin
BEGINN: 18.00 Uhr
Eintritt frei.

23.11.2013 - VA zu: Albanien


Samstag, 23.11.2013 um 18.00 Uhr
Albanien – Aktuelle Zwischenbilanz nach über 20 Jahren Transition - Begrüßung: Detlef W. Stein (Leiter des OEZ BERLIN) und S.E. Valter Ibrahimi (Botschafter der Republik Albanien, Berlin)
- Dr. Michael Schmidt-Neke (Albanologe, Kiel): Konstanten und Veränderungen im albanischen Parteiensystem
- Peter Lange (Albanien-Referent Auswärtiges Amt, Berlin): Die außenpolitischen Beziehungen zwischen Deutschland und Albanien seit 1991
- Michael Alber (Deutsch-Albanische Wirtschaftsgesellschaft, Berlin): Die deutsch-albanischen Wirtschaftsbeziehungen)
- Andreas Hemming (Ethnologe, Halle): Der Autobahnbau A1.Die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen nationaler Großprojekte auf lokaler Ebene in Albanien

BEGINN: 18.00 Uhr
ORT: Berliner Rathaus, 10178 Berlin, Saal 338 (Eingang über Jüdenstr.1)
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der DAFG e.V und der Albanischen Botschaft, Berlin.
EINTRITT FREI!

23.08.2013 - VA zu: Deutschland, Osteuropa, Russland


Freitag, 23. August 2013 EINLADUNG "WIR VERGESSEN NICHT!" Zum Europäischen Tag des Gedenkens an die Opfer von Stalinismus und Nazismus PROGRAMM
18.00 Uhr Begrüßung : Detlef W. Stein (Leiter des OSTEUROPA ZENTRUM BERLIN)
18.10 Uhr : Gedenkminute an die Opfer beider totalitären Systeme im 20. Jahrhundert

PODIUMSTEILNEHMER DR. MARTIN KIRSCH (Historiker, Deutsche Gesellschaft e.V., Berlin):
Historische Einführung und Überlegungen zur europäischen Erinnerungskultur OLGA PARSCHNITZKI (Russlanddeutsche Zeitzeugin) JOCHEN FEILCKE
(Deutsch-Israelische Gesellschaft, AG Berlin und Potsdam; Vorsitzender) CHRIS MILCKE
(Zeitzeuge, ehem. politischer Häftling im "Speziallager Sachsenhausen") Moderation: DETLEF W. STEIN (Osteuropa Zentrum Berlin)
Freier Eintritt. ORT: BERLINER RATHAUS (Eingang über Jüdenstraße), Saal 338 (3. Etage), 10178 Berlin

27.05.2013 - VA zu: Ungarn


Montag, 27. Mai 2013
Die 2. ungarische Armee im "Russlandfeldzug 1942-1943"
Referent: PROF.DR. SANDOR SZAKALY (Budapest)
Moderation: PROF.DR. ROLF-DIETER MÜLLER (Potsdam)

BEGINN: 18.00 Uhr
ORT: Gedenkbibliothek für die Opfer des Kommunismus
Nikolaikirchplatz 6, 10117 Berlin-Mitte (im Nikolaiviertel)
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft.
EINTRITT FREI!

06.05.2013 - VA zu: Europa


EUROPATAG
AM 6. MAI 2013 AM BRANDENBURGER TOR !
Wir sind dabei! An unserem Info-Stand erwarten Sie unsere Mitarbeiter zu Gesprächen über Europa: in Englisch, Schwedisch, Polnisch, Russisch, Bulgarisch ...

22.11.2012 - VA zu: Albanien


Albanien 1912 - 2012 100 Jahre staatliche Unabhängigkeit
Donnerstag, 22. November 2012 PROGRAMM
- 18.00 : Begrüßung (Detlef W. Stein, OEZ BERLIN; S.E. Valter Ibrahimi, Botschafter der Republik Albanien, Berlin)
- 18.15 : Volkstanzgruppe des albanischen Kulturvereins ALBUNIVERS (Berlin) - 18.30 : ALBANIEN – 100 Jahre Unabhängigkeit. Eine historische Einführung Referenten: Andreas Hemming (Universität Jena), Jochen Blanken (DAFG, Hamburg)
- Diplomatische Beziehungen Albanien-Deutschland 1912-2012 : Enrico Seewald (Politologe, Potsdam)
- Die Republik Albanien auf dem Weg in die EU : Dr. Marzenna Guz-Vetter (EU-Kommission, Berlin) - Die gegenwärtigen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Albanien : Hans-Jürgen Müller (Präsident der Deutsch-Albanischen Wirtschaftsgesellschaft, Berlin)
- Albanische Kultur in Berlin : Mereme Llubani (Vorsitzende des Kulturvereins ALBUNIVERS, Berlin)

Moderation: Detlef W. Stein (Leiter OSTEUROPA ZENTRUM BERLIN)
Anschließend kleiner Empfang.
Ort: Berliner Rathaus, 10117 Berlin, (Raum 338), Eingang über Jüdenstrasse Beginn: 18.00 Uhr
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Republik Albanien und der Deutsch-Albanischen Freundschaftsgesellschaft (DAFG). Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amtes.
Freier Eintritt !

13.05.2009 - VA zu: Bulgarien


Mittwoch, 13.05.09
Die Immigrantin
Ein Roman der in Österreich und im postkommunistischen Bulgarien spielt.
Einladung zur Buchpremiere mit
ROUMEN M. EVERT (Publizist, Übersetzer/ Berlin)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Dittrich-Verlag
Ort: Berliner Rathaus (Eingang Jüdenstrasse, R. 338) Beginn: 18.00 Uhr

11.05.2009 - VA zu: DDR


Montag, 11.05.09
Die verklärte Diktatur
Der verdrängte Widerstand gegen den SED-Staat
Einladung zur Buchpremiere mit
DR. WOLFGANG WELSCH (Soziologe, Publizist / Heidelberg)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem HELIOS-Verlag (Aachen)
Ort: Berliner Rathaus (Eingang Jüdenstrasse, R. 338) Beginn: 18.00 Uhr

14.04.2009 - VA zu: Bulgarien


Dienstag, 14.04.09
Vom bulgarischen Zarenreich bis zur Republik Bulgarien
Vorstellung der EDITION BULGARISCHE GESCHICHTE
Mit DETLEF W. STEIN (Herausgeber der Edition)
NORBERT RANDOW (Literaturwissenschaftler/ Slawist, Berlin)
HRISTO BEROV (Jurist/ Publizist, Berlin)
Ort: Schloß Biesdorf, Alt-Biesdorf 55, 12683 Berlin (U-Bf. Elsterwerder Platz)
Beginn: 18.00 Uhr

01.04.2009 - VA zu: Ukraine


Mittwoch, 01.04.09
Die ukrainische Wahlrebellion 2004 in historischer und vergleichender Perspektive
Dr. Dr. Andreas Umland (Historiker, Katholische Universität Eichstätt)
Ort: Berliner Rathaus (Eingang Jüdenstrasse), Raum 300
Beginn: 18.00 Uhr

12.03.2009 - VA zu: DDR, Bulgarien


Donnerstag, 12.03.09
Stasi-Schatten am Sonnenstrand
Die operativen Einsatzgruppen des MfS in der Volksrepublik Bulgarien
Podium: DRAGOMIR IVANOV (Journalist, Sofija)
DETLEF W. STEIN (OEZ Berlin)
PROF. DR. STEFAN APPELIUS (Politologe, Berlin)
DR. GEORG HERBSTRITT (BStU, Berlin)
Vertretung des Freistaates Thüringen beim Bund,
Mohrenstr. 64, 10117 Berlin - Beginn: 19.00 Uhr
Moderation: Dr. Bernd Florath (BStU, Berlin)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der BStU (Berlin)

09.02.2009 - VA zu: Ungarn


Montag, 09.02.09
Österreich-Ungarn und Albanien (1878 - 1914)

Europäische Großmachtinteressen schaffen einen neuen Staat
Referent: DR. KRISTZIAN CSAPLAR-DEGOVICS (Historiker, Budapest)
Ort : Berliner Rathaus, Eingang Jüdenstr. - Beginn: 18.00 Uhr
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft (Berlin)

21.01.2009 - VA zu: Polen


Mittwoch, 21.01.09
TESTFALL FÜR EUROPA: Die deutsch-polnische Nachbarschaft muss gelingen

Referent: ADAM KRZEMINSKI (Publizist, Warschau)
Ort : Berliner Rathaus, Raum 338, Beginn: 18.00 Uhr
Moderation: D. Stein (OEZ BERLIN)
Eine Veranstaltung des Osteuropa-Zentrums Berlin.

19.09.2008 - VA zu: Osteuropa



Freitag, 19.9.08
"Die unbekannten Nachbarn" Minderheiten in Osteuropa

Einladung zur Buchvorstellung des Ch. Links Verlages,
mit den Autoren: DR. RUTH LEISEROWITZ (Historikerin, HU Berlin);
ULRIKE BUTMALOIU (Ethnologin, Berlin);
VIVI BENTIN (Publizistin, Berlin);
Moderation: Detlef W. Stein (OEZ BERLIN)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Christoph-Links-Verlag (Berlin)
Ort: Europäisches Informationszentrum Berlin, Voßstr. 22, 10117 Berlin (Nähe Potsdamer Platz) Beginn: 18.00 Uhr

07.07.2008 - VA zu: Ukraine


Montag, 7.07.08
Der politische Weg der Ukraine - von der Roten zur Orangen Revolution

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Pustet-Verlag (Regensburg).
Referentin: Dr. Katrin Boeckh (Historikerin, Universität München)
Ort: Berliner Rathaus (Eingang über Jüdenstrasse) Beginn: 18.00 Uhr

03.07.2008 - VA zu: Bulgarien


Donnerstag, 3.07.08
Von den beiden Heiligen Kyrill und Method bis zur Moderne - Deutsche Literatur zu Bulgarien

Vorstellung der Edition "Bulgarische Geschichte" des OEZ BERLIN-VERLAGES
Referenten: Norbert Randow (Slawist; Übersetzer, Berlin)
Hristo Berov (Jurist; Publizist, Berlin)
Detlef W. Stein (Verlagsleiter des OEZ BERLIN-VERLAGES)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Deutsch-Bulgarischen Forum.
Ort: Bulgarisches Kulturinstitut, Leipziger Str. 114, 10117 Berlin
Beginn: 18.00 Uhr

30.06.2008 - VA zu: Ungarn


Montag, 30.06.08
UNGARN zwischen Ost und West 1945-1989 - Der Kommunismus im Rückblick

Vorstellung von zwei Auswahlbibliographien des OEZB-VERLAGES
Referenten: Dr. Arpad von Klimo (Historiker, Berlin)
Detlef W. Stein (Verlagsleiter des OEZ BERLIN-VERLAGES)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft, Berlin.
Ort: Collegium Hungaricum Berlin, Dorotheenstr. 12 (hinter der HU Berlin), 10117 Berlin
Beginn: 18.00 Uhr

23.06.2008 - VA zu: Ungarn


Montag, 23.06.08
UNGARN und der "Prager Frühling" - Partner, Vermittler oder Gegner
des tschechoslowakischen Reformprozesses?

Referent: Dr. Hannes Lachmann (Historiker, Karls-Universität Prag/Universität Passau)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft (Berlin).
Ort: Collegium Hungaricum Berlin, Dorotheenstr. 12, 10117 Berlin-Mitte (hinter der HU Berlin)
Beginn: 18.00 Uhr

12.06.2008 - VA zu: Bulgarien


Donnerstag, 12.06.08
BULGARIEN: Alter Freund Deutschlands und neuer EU-Partner
Präsentation eines Sammelbandes wissenschaftlicher Arbeiten zu Bulgarien
Referenten: Prof. Dr. Bodo Zelinsky (Slavist, Direktor des Slavistischen Instituts, Universität Köln)
Prof. Dr. Dr. h.c. Wolf Oschlies (Slavist; Osteuropa-Publizist, Köln)
Dr. Michael Müller (Literaturwissenschaftler, Univ. Köln)
Angelika Lauhus (Slavistin, Univ. Köln)
Mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Gesellschaft (Berlin).
Ort: Europäisches Informationszentrum Berlin, Voßstr. 22, 10117 Berlin

11.06.2008 - VA zu: Slowenien


Mittwoch, 11.06.08
SLOWENIEN: 1918 bis heute - Von der Habsburgermonarchie in die EU
Referenten: Dr. Joachim Hösler (Historiker, Universität Marburg)
Peter Japelj (Botschaft der Republik Slowenien, Berlin)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Pustet-Verlag (Regensburg).
Ort: Europäisches Informationszentrum Berlin, Voßstr. 22, 10117 Berlin (Nähe Potsdamer Platz)
Beginn: 18.00 Uhr

14.03.2008 - VA zu: Deutschland, Polen


14. März 2008 (Raum 338)
Polen und Deutschland in der zeitgenössischen Literatur

Vorstellung des ATUT-Verlages (Breslau/ Wroclaw) und des OEZ BERLIN-Verlages
Referenten: - WITOLD PODEDWORNY (Verlagsleiter des ATUT-Verlages)
- DR. TYTUS JASKULOWSKI (Politologe, TU Dresden)
- DETLEF W. STEIN (Verlagsleiter des OEZ BERLIN-Verlages)
- EWA MARIA SLASKA (Schriftstellerin, Berlin)
Freier Eintritt.

07.03.2008 - VA zu: Bulgarien, Rumänien


7. März 2008 (Raum 338)
EU-Südosterweiterung und russisch-westlicher Energiepoker
am Rande Europas - Bulgariens und Rumäniens schwieriger Weg in die EU

Referent: DR. BJÖRN OPFER-KLINGER (Politologe, Leipzig)
Unkostenbeitrag: 3,- €

21.02.2008 - VA zu: DDR


21. Februar 2008 (Raum 337)
DDR-Entwicklungshilfe für Kuba
Die Zusammenarbeit des MfS mit dem Ministerium des Innern Kubas (MININT)

Referenten: - DR. JOCHEN STAADT (Historiker, Forschungsverbund SED-Staat/ FU Berlin)
- JORGE L.VAZQUEZ (Zeitzeuge, Berlin)
- BORIS L. COLOMA (Journalist/ Zeitzeuge, Berlin)
Moderation: DR. BERND FLORATH (BStU, Berlin)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der BStU (Birthler-Behörde). Freier Eintritt.

15.02.2008 - VA zu: DDR


15. Februar 2008 (Raum 338)
Befreiung aus der Opferposition -Tagebuch über Folgen politischer Haft in der DDR

Referentin: AMANDA BOHLKEN (Zeitzeugin/ Autorin)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem FORUM-Verlag Leipzig.
Unkostenbeitrag: 3,- €, Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

23.11.2007 - VA zu: Russland


23. November - 21. Dezember 2007
Veranstaltungsreihe im Berliner Rathaus "Die Revolution 1917 in Russland"
Programm hieroezb-Reihe_RUSSLAND_1917.pdf

10.10.2007 - VA zu: DDR, Deutschland, Ungarn


10. Oktober 2007
"Das Ministerium für Staatssicherheit und die ungarische politische Emigration 1956 - 1962 in der Bundesrepublik Deutschland"
Referent : GEORG HERBSTRITT (Historiker, BStU Berlin)
Ort: HUNGARICUM, Berlin-Mitte, Karl-Liebknecht-Straße (1. Etage)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft.

08.10.2007 - VA zu: Bulgarien


8. Oktober 2007 (Raum 338)
"BULGARIEN heute - Zwischen Vergangenheitsbewältigung und postkommunistischer Marktwirtschaft"
Referent : ILIJA TROJANOV (Schriftsteller, Kapstadt/ Berlin)
In seinem neuen Buch "Die fingierte Revolution" (dtv , München) stellt I. Trojanov das neue EU-Partnerland Bulgarien vor. Sein bitteres Resümee: Die alte Nomenklatura dominiert nach wie vor überall, die Wirtschaft ist nicht privatisiert, sondern piratisiert, es gibt keine Aufarbeitung der Vergangenheit, statt einer neuen Transparenz herrschen Bestechung und Betrug. (Aus dem Vorwort des Buches)

06.07.2007 - VA zu: Russland


6. Juli 2007 (Raum 338) "Zur Aufarbeitung des Gulags in der Sowjetunion - Zur Erinnerung an Varlam Schalamov"
Referent: Milen Radev (Publizist, Berlin)

02.07.2007 - VA zu: Rumänien


2. Juli 2007 (Raum 300) "Der halbierte Stalin"
Erzählungen aus Hermannstadt/ Sibiu in Rumänien der 50‘er Jahre
Eine Buchvorstellung mit der Autorin ASTRID BARTEL (Berlin). In diesem Buch wir über die Nachkriegszeit in Rumänien berichtet. Vom "Erblühen" des Sozialismus, von Enteignung, Lebensmittelrationierung und politischen Schikanen. Nur im nachbarlichen Zusammenhalt, im Miteinander über alle Grenzen von Sprache, Kultur und Konfession hinweg war ein Leben damals möglich. Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Deutsch-Rumänischen Gesellschaft.

18.04.2007 - VA zu: Osteuropa


18. April 2007 : Entwurzelt. Vom Verlust der Heimat zwischen Oder und Bug
Referentin: DR. HELGA HIRSCH (Publizistin, Berlin)
Buchvorstellung in Kooperation mit der Körber-Stiftung (Hamburg)

14.12.2006 - VA zu: Ungarn


14. 12. 2006 : Der Volksaufstand 1956 und der Weg zum "Gulasch-Kommunismus"
Referent: KLAUS RETTEL (Präsident der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft, Berlin)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft.

07.12.2006 - VA zu: Osteuropa


7. 12. 2006 : Zwischen Staatsdoktrin und Alltagssorgen: Arbeit und Sozialpolitik
in den kommunistischen Staaten Ostmitteleuropas zwischen 1970 - 1989
Referent: DR. PETER HÜBNER (Historiker, Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam)

30.11.2006 - VA zu: DDR, Polen


30.11. 2006 : Die erfundene Freundschaft. Propaganda für die Sowjetunion in der DDR und Polen
Referent: DR. JAN C. BEHRENDS (Historiker, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung)

16.11.2006 - VA zu: Kroatien


16.11. 2006 : KROATIEN und das Erbe der Ustascha: Aktuelle Nöte mit gescheiterter Vergangenheit
Referent: PROF. DR. WOLF OSCHLIES (Politologe, Köln)

06.11.2006 - VA zu: DDR, Polen, Ungarn


06.11. 2006 : Die SED und die polnisch-ungarische Krise 1956: Keine Entstalinisierung !
Referent: PROF.DR. MANFRED WILKE (Soziologe, Forschungsverbund SED-Staat, FU Berlin)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der LStU Berlin.

13.10.2006 - VA zu: Osteuropa


13. 10. 2006 : Vertreibungen in Europa:
Wie könnte ein "sichtbares Zeichen" zur Erinnerung an die Opfer aussehen ?
Referentin: DR. HELGA HIRSCH (Publizistin, Berlin)

05.10.2006 - VA zu: Deutschland, Osteuropa


05. 10. 2006 : Bolschewismus - Faschismus - Nationalsozialismus: Verwandte Gegner ?
Referent: PROF. DR. LEONID LUKS (Historiker, Katholische Universität Eichstätt)

21.09.2006 - VA zu: DDR


21. 09. 2006 : Ein bürgerlicher Politiker im Dienst der SED ? Der Fall Karl Hamann
Referenten: Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk (Historiker, BStU)
Dr. Jürgen Frölich (Historiker, Archiv des Liberalismus)
Eine Veranstaltung der Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU),
des Archivs des Liberalismus und dem Osteuropa-Zentrum Berlin

23.08.2006 - VA zu: Polen


23. 08. 2006 : "Das Solidarnosc-Erbe verspielt ?"
Die postkommunistischen Parteien im heutigen Polen

Referent: WOLFGANG TEMPLIN (Publizist, Berlin)

18.05.2006 - VA zu: Osteuropa


18. 05. 2006 : "Alte Eliten in jungen Demokratien?"
Wechsel, Wandel und Kontinuität in Mittel- und Osteuropa

Referent: PROF. DR. HANS-JOACHIM VEEN
(Politikwissenschaftler, Vorsitzender der Stiftung Ettersberg, Weimar)

03.05.2006 - VA zu: Slowenien


03. 05. 2006 : "Zwischen Punk und Politik:"
Slowenische Jugendkultur der 80er Jahre

Referentin: DR. ALENKA BARBER-KERSOVAN (Musiksoziologin, Universität Hamburg)

27.04.2006 - VA zu: Griechenland


27. 04. 2006 : "Zwischen Moskau und Rom"
Zur Politik der griechischen Kommunisten
nach dem II. Weltkrieg bis heute
Referent: DR. ANDREAS STERGIOU (Politologe, Athen)

23.03.2006 - VA zu: Osteuropa


23. 03. 2006 : Das Jahr 1956 in der Erinnerungskultur des östlichen Europa
Referent: PROF DR. STEFAN TROEBST (Osteuropahistoriker, Universität Leipzig)

23.02.2006 - VA zu: Osteuropa


23. 02. 2006 : Die Ethno-Falle - Der Balkan-Konflikt und was Europa daraus lernen kann
Referent: NORBERT MAPPES-NIEDECK (Journalist/ Publizist, Österreich)

06.12.2005 - VA zu: Georgien


06. 12. 2005 : GEORGIEN heute – Zwei Jahre nach der „Rosenrevolution“
Referent: Dr. ALEXANDER NADIRASCHWILI (Soziologe, Berlin)

05.12.2005 - VA zu: Belarus


05. 12 2005: BELARUS : „Verbotene Stimmen ?“
Zur aktuellen Situation der Menschenrechte und der Pressefreiheit in Weissrussland

Referentinnen: HEIKE PRESTIN (Ko-Gruppe Belarus /amnesty international, Berlin)
BARBARA OERTEL (Osteuropa-Redakteurin, taz)

02.12.2005 - VA zu: Rumänien


02. 12. 2005 : Die Kirchenpolitik der rumänischen Kommunisten 1948 – 1989
Referent: WILLIAM TOTOK (Publizist, Berlin)

30.11.2005 - VA zu: Deutschland


30. 11. 2005 : "Totalitarismus und Demokratie" Vorstellung der Zeitschrift des
"Hannah-Arendt-Instituts für internationale Diktatur- und Freiheitsforschung" (HAIT)
Referent: PROF.DR. UWE BACKES (Politologe, stellv. Direktor des Instituts an der TU Dresden)

16.11.2005 - VA zu: Russland


16. 11. 2005 : "Menschenfalle Moskau" : Exilanten und stalinistische Verfolgung 1933 - 1945 in der UdSSR
Referent: REINHARD MÜLLER (Historiker, Institut für Sozialforschung, Hamburg)

12.10.2005 - VA zu: Estland


12. 10. 2005 : Die Staatlichkeit Estlands im 20. Jahrhundert: Spielball der Großmächte in Europa
Referent: ULDO JUURSALU (Publizist, Zeitzeuge, Dresden)

10.08.2005 - VA zu: Polen


10. 08. 2005 : Zur 25-jährigen Geschichte von „Solidarnosc“ :
Der Danziger Streik im August 1980 und das Ende des Kommunismus in Polen
Referenten : PROF.DR. MANFRED WILKE (Politologe, FU Berlin);
EVA-MARIA SLASKA (Zeitzeugin/Publizistin, Berlin)

27.06.2005 - VA zu: Russland


27. 06. 2005 : Erinnerung an den GULAG in Russland –
Eine Notwendigkeit 15 Jahre nach dem Zerfall der Sowjetunion ?

Referenten: IRINA FLIGE (MEMORIAL St. Petersburg) und
ANNA SCHOR-TSCHUDNOWSKAJA (MEMORIAL Deutschland)

09.06.2005 - VA zu: Russland


09. 06. 2005 : „Der entwickelte Sozialismus im Licht der Zukunft“
Visionen und Alltagswirklichkeit in der UdSSR 1953-1991

Referent: PROF. DR. DIETRICH BEYRAU (Historiker, Universität Tübingen)

06.04.2005 - VA zu: DDR, Russland


06. 04. 2005 : Totalitäres Denken: Konzeptgeschichte, Merkmale und herrschaftspraktische Wirkungen
am Beispiel des „Realsozialismus“ in der DDR und der UdSSR
Referent : PROF. DR. UWE BACKES (Historiker, Hannah-Arendt-Institut/TU Dresden)

09.03.2005 - VA zu: Russland


09. 03. 2005 : „Ordnung durch Terror“: Der Stalinismus und ethnische Säuberungen in der Sowjetunion
Referent: PROF.DR. JÖRG BABEROWSKI (Historiker, Humboldt-Univ. Berlin)

17.02.2005 - VA zu: Deutschland, Polen


17. 02. 2005 : Begrenzter Hass - Deutsche Kriegsgefangene in Polen 1945- 1950
Referent: DR. JERZY KOCHANOWSKI (Historiker, Warschau)
Diese Veranstaltung wird zusammen mit der Polnischen Akademie der Wissenschaften (Berlin) durchgeführt.

15.12.2004 - VA zu: Osteuropa


15.12.04 Das stalinistische Gesellschaftssystem:
Die Ausdehnung der sowjetischen Lagersysteme auf Osteuropa
Referent : VIKTOR GORYNIA (Historiker, Berlin)

24.11.2004 - VA zu: Rumänien


24.11.04: Ein stalinistischer Schauprozess: Dokumente aus dem Securitate-Archiv
betreffend einer "Gruppe von Spionen im Dienste des Vatikans" in Rumänien
Referent: WILLIAM TOTOK (Publizist, Berlin)

28.10.2004 - VA zu: Deutschland, Russland


28.10.04: Stalins Richter in Deutschland - sowjetische Besatzungsjustiz 1945 - 1955
Referent: DR. ANDREAS HILGER (Historiker, Hamburg)

28.07.2004 - VA zu: Ungarn


28.07.04: Aufgaben und Ziele des Museums HAUS DES TERRORS, Budapest -
zur Erinnerungskultur an den Kommunismus in Ungarn und Europa
Referent: GABOR KISZELY
(Historiker, stellv. Direktor, Budapest)

07.07.2004 - VA zu: Georgien


07.07.04: Georgien nach Schewardnadse:
Die politische Landschaft im Wandel
Referent: GIORGI MAISURADZE (Historiker, Berlin)

30.06.2004 - VA zu: Ungarn


30.06.04: Die Gegenwart der Geschichte. Eine Lesung aus dem neuen Buch
„Ungarn in der Nussschale. Geschichte meines Landes“
Referent: GYÖRGY DALOS (Schriftsteller, Berlin/ Budapest)

16.06.2004 - VA zu: Slowakei


16.06.04: (neu) Kommt nach dem Ende des Kommunismus der Schlußstrich?
Aufgabe und Ziele des slowakischen „Instituts der nationalen Erinnerung“
(slowakische „Birthler-Behörde“)
Referent: JAN LAGOS (Direktor, Bratislava)
MIROSLAV LEHKY (Leiter der Abteilung für juristische Angelegenheiten im INE)

09.06.2004 - VA zu: Deutschland, Rumänien


09.06.04: Zwischen Vaterland und Mutterland.
Optionen der Deutschen in Rumänien nach dem II. Weltkrieg
Referent: DR. CORNELIUS R. ZACH (Historiker, München)

24.05.2004 - VA zu: Belarus



24.05.04:
(neu) Belarus - Auf dem Weg zur Demokratie ?
Die Situation der Menschenrechte und der Pressefreiheit
Referent : ALIAKSANDER BIALIATSKI
(Historiker, Vorsitzender des Human Right Center „Viasnia“, Minsk)
Ort: Berliner Rathaus (Eingang Jüdenstrasse) Beginn: 15.00 Uhr

29.04.2004 - VA zu: Polen


29.04.04: Geschichte und Mythos der polnischen Heimatarmee
(Armia Kraijowa) im 2. Weltkrieg
Referent: Dr. Bernhard Chiari (Historiker, Militärgeschichtliches Forschungsamt Potsdam)

14.04.2004 - VA zu: Russland


14.04.04: Der Rote Terror: Die kulturellen Ursprünge des Stalinismus
Referent: PROF. DR. JÖRG BABEROWSKI (Historiker, HU Berlin)

07.04.2004 - VA zu: Deutschland, Russland


07.04.04: Lenins Zusammenarbeit mit dem Deutschen Reich und die bolschewistische
Machtübernahme im Oktober 1917: “Heiligt der Zweck die Mittel ?“
Referent: PROF. DR. LEONID LUKS (Historiker, Katholische Universität Eichstätt)

31.03.2004 - VA zu: DDR, Polen


31.03.04: Die verpasste Wende? Die Friedliche Revolution in der DDR 1989/90
im Spiegel der polnischen Presse. Referent: TYTUS JASKULOWSKI (Politologe, Warschau)

22.12.2003 - VA zu: Deutschland, Russland


22. 12. 03: "Vergeben ja, vergessen nie!"
1945 in den Ural verschleppt - Heute auf dem Weg zur Versöhnung
Referentin: HILDEGARD RAUSCHENBACH (Zeitzeugin und Autorin, Berlin)

08.12.2003 - VA zu: Rumänien


08. 12. 03: Historische Verzahnungen: Die
Wurzeln des Nationalkommunismus in Rumänien
Referent: WILLIAM TOTOK (Publizist, Berlin)

26.11.2003 - VA zu: Polen


26. 11. 03: Zum Umgang mit dem kommunistischen Erbe in Polen:
Aufarbeitung versus"Schlußstrich" ?
Referentin: DR. HANNA LAWRENCE-WEISS (BStU "Birthler-Behörde", Berlin)

16.11.2003 - VA zu: Polen


16. 11. 03 : Polens Linksallianz: auf dem Weg von der
postkommunistischen Nachfolgepartei zur europäischen Sozialdemokratie
Referent: WOLFGANG TEMPLIN (Publizist, Berlin)

12.11.2003 - VA zu: Russland


12. 11. 03: Das politische System in Rußland - Zwischen Oligarchie und Autokratie
Referentin: PROF.DR. MARGARETA MOMMSEN (Politologin, Universität München)

05.11.2003 - VA zu: Balkan, Osteuropa


05. 11. 03: Die schwarze Komödie des Slobodan Milosevic: Verdrängter Gulag,
organisierte und postkommunistischer Autokratismus auf dem Balkan.
Eine Lesung aus dem neuen Buch
"Der leere Himmel. Reise in das Innere des Balkans"
Referent: RICHARD WAGNER (Schriftsteller, Berlin)

02.07.2003 - VA zu: Deutschland


02. 07. 03 : Kann der internationale Terrorismus gebändigt werden?
Die Geheimdienste nach dem 11. September 2001

Referent: DR. HANS-GEORG WIECK
(Präsident des BND a.D. / Botschafter a.D., Berlin)

10.06.2003 - VA zu: Ungarn


10. 06. 03 : Nationaler Freiheitskampf oder soziale Revolution?
Gedenken zum Volksaufstand 1956 in Ungarn

Referent: ISTVAN EÖRSI (Zeitzeuge, Schriftsteller, Berlin/Budapest)

04.06.2003 - VA zu: DDR, Polen


04. 06. 03 : "Von der Stalin-Allee zur Danziger Werft"
Die Bedeutung des antikommunistischen Aufstandes 1953 in der DDR

für die politische Opposition in der VR Polen
Referent: DR. PJOTR OLSZOWKA (Politologe, Berlin)

16.04.2003 - VA zu: DDR


16. 04. 03 : Ein GULag im Erzgebirge?
Der Uranerzbergbau in der SBZ/DDR
und CSR im Vergleich
Referent: DR. RAINER KARLSCH (Wirtschaftshistoriker, Berlin)

09.04.2003 - VA zu: Afghanistan, Russland


09. 04. 03 : Sowjetische Beziehungen zu Afghanistan:
„Die brüderliche Hilfe der KPdSU“ - die zum Untergang der kommunistischen Bewegung in Afghanistan führte.
Referent: DR. MUNIR D. AHMED (Politologe, Islamwissenschaftler, Hamburg)

03.04.2003 - VA zu: Deutschland


03. 04. 03 : Die Auseinandersetzung mit der diktatorischen Vergangenheit
als Herausforderung für das Zusammenwachsen Europas
Referent: MARKUS MECKEL (Minister a.D., MdB, Berlin)

19.12.2002 - VA zu: Russland


19.12.02 : Leben totalitäre Herrschaftsmethoden nach dem Ende des Kommunismus im postsowjetischen Raum weiter? Zu den Auswirkungen des Tschetschenien-Krieges auf die russische Gesellschaft
Referent : EKKEHARD MAASS (Vorsitzender der Deutsch-Kaukasischen Gesellschaft, Berlin)

12.12.2002 - VA zu: DDR, Polen


12.12.02 : Glanz und Elend in der Kulturvermittlung: Polnische Literatur in der DDR 1956-1990 - Eine Bilanz
Referent : HENDRYK BERESKA (Schriftsteller/ Übersetzer, Berlin)

09.12.2002 - VA zu: DDR, Polen


9.12.02 : Die politische Opposition der DDR in den polnischen Medien 1949-1989
Referent : ANDRZEJ STACH (Publizist, Berlin)

20.11.2002 - VA zu: Polen


20.11.02: Das gegenwärtige Parteiensystem in Polen:
Zwischen populistischer Bedrohung und demokratischer Vielfalt ?
Referent : WOLFGANG TEMPLIN (Publizist, Berlin)

30.10.2002 - VA zu: Deutschland, Osteuropa, Russland


30.10.02: Befreiung und Eroberung:
Zur sowjetischen Besatzungspolitik in Osteuropa und Deutschland nach dem II. Weltkrieg

Referent: VIKTOR GORYNIA (Historiker, Berlin)

17.07.2002 - VA zu: Rumänien


17.07.02: Das "Dracula-Projekt" in Rumänien:
Ein Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen den kommunistischen "Seilschaften"
und der heutigen politischen Elite.

Referent: GUNTER CZERNETZKY (Publizist, München)

18.06.2002 - VA zu: Polen


18.06.02 : Der Fall Jedwabne: Polens Problem im Umgang mit der eigenen Geschichte
Referentin : DR. HELGA HIRSCH (Publizistin, Berlin)

05.06.2002 - VA zu: Ungarn


05.06.02 : Aussöhnung vs. Abgrenzung? Der Umgang mit den Hinterlassenschaften
des kommunistischen Staatssicherheitsdienstes in Ungarn nach 1989
Referent : GYÖRGY DALOS (Schriftsteller, Berlin/Budapest)

30.05.2002 - VA zu: Osteuropa


30.05.02 : Die Dissidentenbewegung in Osteuropa 1956-1989: Ein länderübergreifender Vergleich
Referent : PROF.DR. LEONID LUKS (Historiker, Universität Eichstätt)

24.04.2002 - VA zu: DDR, Polen


24.04.02 : "Die Feinde des Sozialismus haben alle auf einen Sofa Platz!"
Die geheimdienstlichen Beziehungen zwischen der DDR und der VR Polen

Referenten : MONIKA TANTZSCHER (BStU "Birthler-Behörde", Berlin) und
WOLFGANG TEMPLIN (Publizist, Berlin)

18.04.2002 - VA zu: Südosteuropa


18.04.02 : Die ehemaligen kommunistischen Eliten nach 1989 in Südosteuropa: Kontinuität vs. Erneuerung ?
Referent : PROF.DR. ANTON STERBLING (Soziologe, Rothenburg/OL)

Zurück zur Hauptseite